Schullogo orange

"Weihnachtsmarkt, Weihnachtmarkt, dort geh´n wir heut´ hin ..."

Mit diesem Lied begrüßten unsere Grundschulkinder die zahlreichen Zuschauer, die sich am ersten Adventssonntag vor der winterlich geschmückten Grundschule trafen, um den Aufführungen der Schülerinnen und Schüler zu lauschen. Fabian aus der 4. Klasse begleitete unseren „Schulchor“ auf seiner Ziehharmonika.

Nach dieser gemeinsamen Eröffnung begannen die Vorführungen der einzelnen Klassen.

Unsere Jüngsten erzählten die Geschichte vom Osterhasen, der Ostern verschlafen hatte und dafür jetzt von vielen Helfern und einer Schar kleiner Engel zum Weihnachtshasen umfunktioniert wurde.

Die Kinder der 2. Klasse zeigten uns in einer Klanggeschichte mit vielen Instrumenten, wie sich ein kleiner Bär mit der bitterkalten Winternacht auseinandersetzte.

Danach hatten die Schülerinnen und Schüler der Instrumentalgruppe mit Frau Zischka ihren Auftritt und versüßten uns die vorweihnachtliche Stimmung mit ihren Flöten.

„Tannengeflüster“, raunten die Drittklassler zwischen ihren großen Tannenzweigen hindurch. Mit ihrem Gedicht entführten sie uns in

einen winterlichen Wald.

Als Weihnachtswichtel und Rentiere traten die Mädchen und Jungen der 4. Klasse bei ihrem Tanz zur Musik von „Santa Claus is comin‘ to town“ auf. Sie holten unseren Santa Claus auf die Bühne, der in Amerika statt dem Christkind die Kinder beschenkt.

Zum Abschluss sangen alle Schulkinder miteinander das Lied „Bratäpfel - hmm!“, das Appetit auf vorweihnachtliche Leckereien machte. Diese konnten sich alle – Zuschauer wie kleine Sänger, Schauspieler und Tänzer – auf dem Adventsmarkt der Pfarrcaritas holen.

Aber nicht nur für das leibliche Wohl war hier (auch Dank unseres fleißigen Elternbeirates!!) bestens gesorgt. Gebasteltes aus Papier, Holz, Ton und Perlen verkauften die Kinder der 4. Klasse stolz. Denn schließlich waren es die Werkstücke der Grundschüler, die diese im WG-Unterricht mit Frau Zischka hergestellt hatten, die hier unter anderem angeboten wurden. Der Erlös aus dem Verkauf kommt in diesem Jahr zu Gute. Möchten Sie mehr über diese Organisation erfahren, klicken Sie bitte das Bild unten an.

 Stiftung WeltKinderLachen® Hilfe für Kinder in der Heimatregion Altötting und Mühldorf 


Wir möchten uns bei allen kleinen und großen Helfern bedanken, die uns unterstützt haben, damit die Verkaufsstände der Grundschule in vorweihnachtlichem Glanz erstrahlen konnten und unser Mitwirken am Kastler Adventsmarkt gelingen konnte! Vergelt’s Gott!


 

Advent, Advent ...

Zur Segnung der Adventskränze, sowohl des großen Schulhauskranzes als auch jene fünf kleinen für die Klassen- und das Lehrerzimmer, besuchte uns - pünktlich vor dem ersten Adventswochenende - unser Pfarrer, Hermann Schächner, in der Aula, wo gemeinsam vor Beginn des regulären Klassenunterrichts gesungen und gebetet - und damit die Vorweihnachtszeit in unserer Schule offiziell "eingeläutet" - wurde. 


 

Vortragsabend "Das Lernen lernen"

Nahezu 80 % aller Eltern unserer Grundschüler waren der Einladung zum zweiten Vortragsabend aus der Veranstaltungsreihe "Eltern-Infoabende" gefolgt und erlebten einen spannenden und äußerst informativen Abend zur brandaktuellen Thematik "Das Lernen lernen". Der Lerncoach Oliver Durst zeigte den interessierten Eltern unter anderem auf, welche Faktoren das Lernen der Kinder beeinflussen und wie sie ihre Kinder dabei effektiv unterstützen können. Er vermittelte ihnen, wie Kinder mit einfachen Tipps und Techniken für unterschiedliche Lerntypen dauerhaft zum bestmöglichen Lernerfolg geführt werden können.

Konkret behandelte der Vortrag folgende Bereiche:

Lernmethodik: Die richtigen Techniken und Lernmethoden für Kinder

Motivation: Praktische Tipps zur Überwindung von „Null-Bock-Phasen"

Lerntypen: Wie Kinder lernen und welche Lerntypen es gibt

Kommunikation: Eltern und Kind - gemeinsames Lernen ohne Streit

Hausaufgaben: Wie man Kindern helfen kann, schnell und effizient zu arbeiten

Die kostenlose Vortragsreihe „Das Lernen lernen” findet deutschlandweit an teilnehmenden Schulen statt und wird vom gemeinnützigen LVB Lernen e.V. angeboten. Der nächste "Eltern-Infoabend"  zum Thema sexueller Missbrauch findet im Januar statt - eine Einladung dazu finden Sie auf der Informationsseite dieser Homepage und demnächst auch in traditioneller Papierform. Wünschen Sie weitere Infos zum Thema "Das Lernen lernen", klicken Sie bitte dien roten Schriftzug oben im Text an.


 


 


Vorlesetag

173771
große und kleine Vorleser beteiligten sich in diesem Jahr bundesweit am sogenannten Vorlesetag, der am 17. November vielerorts durchgeführt wurde.


Auch unsere Grundschule nahm mit verschiedenen Vorleseaktionen teil.

Pfarrer Hermann Schächner erklärte sich spontan und gerne bereit, der zweiten Klasse vorzulesen, während die vierte Klasse den Erstklässlern vorlas und ihnen gleichzeitig die Schulbücherei vorstellte. Die "Lesestarter" erhielten neben ihren Büchereiausweisen und den persönlichen "Antolin"-Zugangsdaten zusätzlich ein Lesestart-Set aus dem Leseförderprogramm der Stiftung Lesen.

 

Nähere Infos dazu erhalten Sie durch Klick auf das Logo unten.

 

  

Die dritte Klasse lud die 25 Vorschulkinder des Kastler Kindergartens zu sich ins Klassenzimmer zum Bilderbuchkino zur Geschichte "Es klopft bei Wanja in der Nacht" ein. In verteilten Rollen lasen sie ihren Gästen vor, die auf diese Weise - ganz nebenbei - auch schon einmal die gute "Grundschulluft" schnuppern durften. Wer mehr zum Thema Vorlesetag wissen möchte - ein Klick auf das Logo unten "bringt Sie hin".


ADACus wieder zu Gast an unserer Schule...

Wann darf ich geh´n und wann bleib´ ich steh´n ... an Straße, Ampel, Zebrastreifen? Diese und viele andere Fragen rund ums Thema Verkehrssicherheit spielte Karsten Schedel und sein Freund Adacus, der schlaue Verkehrsvogel, mit den interessierten Erstklässlern theoretisch und auch ganz praktisch durch - da wurden Schüler auch mal zu PKW und LKW, die auf die Farben der Ampel und auf die Fußgänger am Zebrastreifen achten mussten und umgekehrt - so macht Verkehrserziehung richtig Spaß!

    

Für weitere Infos bitte Logo anklicken!

Verkehrssicherheitsprogramme_ADACUS_95x95_46320.jpg


 

 Spielen macht Schule … und dazu noch sehr viel Spaß!


Am letzten Schultag vor den Herbstferien ging es in unserer Grundschule rund: Alle Schülerinnen und Schüler der 1. bis 4. Klassen konnten den ganzen Vormittag lang 16 verschiedene Brett- und Gesellschaftsspiele ausprobieren.

 

Diese Spiele sind an unserer Schule ganz neu. Gewonnen haben wir sie bei einem Wettbewerb von „Spielen macht Schule“, denn unser Konzept für den Einsatz der Spiele im Unterricht und im Schulalltag gefiel der Jury gut.

Damit in jeder Klasse ein kleiner Fachmann bzw. eine Fachfrau für jedes Spiel vertreten ist und damit er bzw. sie das Spiel den Mitschülern erklären kann, testete heute jedes Kind einige dieser Spiele. Unterstützt wurde unser kleines Lehrerkollegium dabei von zahlreichen spielbegeisterten Eltern, die auch das ein oder andere Spiel neu kennenlernten.

Vergelt’s Gott fürs Helfen und Mitspielen!!

😊

So hatten wir alle heute viel Spaß und Freude am Spielen. Es wurde geknobelt, gebaut, geraten, viel gewusst, räumlich gedacht, Schnelligkeit und Geschicklichkeit bewiesen und sich reichlich unterhalten. Einige Kinder haben schon das eine oder andere Spiel gefunden, das demnächst auf dem Wunschzettel ans Christkindl stehen wird!

Unser Spieletag war eine gelungene Einstimmung auf die Herbstferien. Wir hoffen zwar auf schönes Wetter – wissen jetzt aber auch ganz genau, was wir bei nassem Herbstwetter machen könnten: Spielen!


 Brotzeitboxen für die Schulanfänger

 

Auch im aktuellen Schuljahr haben sich zum wiederholten Mal Lehrkräfte unserer Grundschule an der Aktion "Gesunde Pause" beteiligt (nähere Informationen finden Sie hier), die schon seit einigen Jahren in den drei Nachbarlandkreisen Altötting, Mühldorf und Traunstein in Zusammenarbeit mit der Firma Byodo mit Sitz in Mühldorf zu Beginn eines jeden neuen Schuljahres veranstaltet wird: Freiwillige Helfer aus dem Kreis der LehrerInnen packen allerlei gesundes und biologisch Vollwertiges in Brotzeitboxen, die dann kostenfrei an alle Erstklässler in den drei Landkreisen verteilt werden - eine wirklich tolle Aktion, die ihre Fortführung dann in unserem Schulfruchtprogramm findet, das in Kürze wieder startet.


 Herzlich willkommen in der Schulfamilie, ...

... liebe Erstklässler! Die diesjährigen Schulanfänger, die an ihrem ersten Schultag von Eltern und Verwandten begleitet wurden, standen ganz klar im Mittelpunkt des ersten Schultages im neuen Schuljahr 2017/18. Begrüßt durch den "Hausherrn", Rektor Jan Giefing, und Bürgermeister Gottfried Mitterer, der außerdem eine ganze Kiste Überraschungseier für die Schulstarter spendierte, durften die kleinen großen ABC-Schützen zum allerersten Mal als "echte" Grundschüler das Schulhaus betreten - die Treppe hinauf durch ein Spalier aus bunten Blumen, das die Klassenpaten aus der 3. Klasse für ihre "Patenkinder" gebildet hatten.

  

Musikalisch umrahmt wurde die Veranstaltung von den Flötenkindern aus der nun 2. und 3. Klasse und durch ein Lied, vorgetragen von den Zweitklässlern - welches zuvor extra - passend auf die einzelnen Schüler und Schülerinnen - von Frau Christine Zischka zu diesem Zweck getextet worden war. Von ihren Klassenpaten aus der 3. Klasse  wurden sie im Anschluss in ihr Erstklasszimmer begleitet, wo sie mit ihrer Lehrerin, Frau Elisabeth Zoller, ihre allererste Unterrichtsstunde erleben durften - Die Schulfailie freut sich und wünscht allen einen
GUTEN START INS NEUE SCHULJAHR!

 


Zum Seitenanfang